Moddingmonat

Ich habe ja länger nichts mehr zum Thema Modding gepostet – das wird sich ändern.
Meine Mitbewohnerin schreibt aktuell ein Buch und hat mich dazu überredet auch eines zu schreiben. Nach zwei Seiten fällt es mir aber wieder schwer, weiter zu machen und drann zu bleiben. Daher habe ich mir überlegt, dass mein Projekt für diesen Monat ein paar Moddingdinge sind, die schon länger mal anstehen.

Bis zum Ende des Monates möchte ich also folgendes geschafft haben:
- eine neue Klamotte für das Modrowgorod
- eine Crawler-Klamotte
- eine Buzz Bee Flintlock-Pistol für eine Freundin endlich(!!!) fertig modden

Heute habe ich schon mit der Unterkiefermaske für die Crawlerin angefangen.

Crawler, was zur Hölle soll das sein?
Crawler sind in diversen Liverollenspieluniversen im Post-Postapokalypse- und Zombiesettings bekannt. Es handelt sich hier um Menschen/Tiere/Wesen, die stark mutiert sind. Es sind schnelle und durchaus intelligente Jäger, die alleine oder im Rudel Siedlungen angreifen, auf einzelne Jagd machen usw.
Sie werden vor allem als Horrorelemente eingesetzt – ein Crawler ist meist nur schwer zu besiegen, sie halten viele Schüsse aus und beissen sich gerne durch ihre Opfer durch.

Wie bin ich bei der Maske vor gegangen?

Ich habe mit einer Mullbinde einen Bereich um meinen Unterkiefer umwickelt und diesen dann mit Latexmilch, welche ich zuvor mit Make-Up hautfarben gefärbt habe, getränkt. Danach habe ich mit Klopapier und Watte und noch mehr Latexmilch langsam Schichten aufgebaut und in diese Kunststofffingernägel eingebaut, die nun als Zähne fungieren. Die Fingernägel habe ich mit dem beigelieferten Sekundenkleber und Klopapier (ein Blatt nehmen und aufdröseln, um an die Schichten zu kommen, dann die einzelnen Schichten benutzen) und natürlich mehr Latex, aufgeklebt und eingebettet. Als dann der Kiefer halbwegs stabil und Trocken war, hat mein Mitbewohner die Mullbinde in meinem Nacken zerschnitten und ich habe von Hand mit den üblichen Hilfsmitteln (Klopapier, Sekundenkleber, Latex) weitere „Zähne“ hinzugefügt und ein paar Lücken geschlossen.
Als nächster Schritt steht nun an, die Maske mit einer Halterung zu verbinden, damit ich diese auch bequem tragen kann, danach kommt der Rest des Kopfes drann, der muss aber noch eingekauft werden. Dazu werde ich eine Sturmhaube, Damenstrumpfhosen und Latex brauchen. Ich freue mich auf jeden Fall auf das weiterbasteln, bis Sonntag würde ich gerne den Kopf fertig haben, fortschritte versuche ich regelmäßig hier zu posten.

Die Maske ist natürlich noch im WIP-Modus, das heißt noch längst nicht fertig ;-)